0 stars - 4 reviews5

Verlusttangente : Verlustanteil [Verlusttangente] (fachsprachlich)


-4

Verlusttangente

die, -, -n
Verlustanteil

Referenz von Verlusttangente




Art des Wortes: Substantiv

Tags: fachsprachlich

Erstellt von: Koschutnig am Dec.2016

Links: Österreichisches Wörterbuch : Verlusttangente V W - Referenz von Verlusttangente

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

  


Bekanntheit

Ab zehn Bewertungen erstellen wir eine Karte Österreichs mit der Bekanntheit des Wortes. Du kannst Dir aber die aktuelle Karte ansehen.

Bewertungen (4)



0
In der frist- und formgerechten Berufung wendet der Bw /= Berufungswerber/ ein, die Verlusttangenten seien in den Einkommensteuerbescheid einzubeziehen.
Quelle: Unabhängiger Finanzsenat, GZ. RV/0589-W/07
Durch den Steuerstundungseffekt ist ein Bauherrenmodell auch steuerlich interessant. Durch die Verlusttangenten der ersten Jahre können Anleger ihre Gewinne aus anderen Einkunftsquellen minimieren und profitieren - je nach Ausgestaltung - bei den späteren Mieterträgen von einer günstigeren Progressionsstufe oder bessern gegebenenfalls die staatliche Pension etwas auf.
Quelle: Premium Immobilien Investment
EStG: § 18 Abs 6 (BAO: § 92 Abs 1 lit b)
Ergibt sich, dass über die Höhe des Anteils an einem betrieblichen Verlust (Verlusttangente) eines konkreten Jahres im rechtskräftigem Feststellungsbescheid nach § 188 BAO einerseits und im rechtskräftigen Einkommensteuerbescheid andererseits (endgültig) unterschiedlich abgesprochen wird […], dann kommt der Feststellung des Verlusts im Einkommensteuerbescheid der Vorrang zu
Quelle: Österr. Steuerzeitung 7.6.2016
Bisher können steuerliche Verlustanteile einer gewerblichen Kommanditgesellschaft nach der Kapitaleinlage den Beteiligten zugewiesen werden. Die Gesellschafter (Kommanditisten) können diese Verlustzuweisungen bisher mit anderen positiven Einkünften verrechnen und so ihre Einkommensteuerlast senken.

Nach dem deutschen Modell sind Verlustzuweisungen nur mehr bis zur Einlage möglich, die der Kommanditist geleistet hat. Verlusttangenten, die die Einlage übersteigen, können nur mehr innerhalb der Gesellschaft mit späteren Gewinnanteilen ausgeglichen werden
Quelle: KPS Steuerberater
.
von Koschutnig am Dec.2016

 


  Anmelden zum Kommentieren






Links: RusswurmAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.